Musikschule der Homburgischen Gemeinden

startet neue Kurse

Haben Ihre Kinder, Enkelkinder oder Sie selbst Lust zu musizieren? Steigen Sie jetzt nach den Sommerferien ein! Die Angebote der Musikschule  richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Die Musikschule bietet Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in sehr vielen instrumentalen Fächern und Gesang an. Die Ensembles sind offen für alle Musikbegeisterten, nicht nur für Schülerinnen und Schüler der Musikschule. Der gesamte Unterricht findet entsprechend der Vorgaben der jeweils gültigen Coronaschutzverordnung statt.

Es werden auch wieder Kurse in der "Musikalischen Früherziehung" angeboten (Eltern-Kind-Kurse ab 18 Monaten; musikalische Früherziehung ab 3 bzw. 4 Jahre) sowie Kooperationsangebote mit den Grundschulen durchgeführt oder vorbereitet.

Interessenten können sich auf den Homepage der Musikschule genauer über das Angebot und die Lehrkräfte informieren (www.mdhg.de) oder sich direkt an die Geschäftsstelle wenden. Hier werden auch Schnupper- und Probestunden vermittelt:

Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V., Tel.: 02262-99260; Mail: b.platz@wiehl.de.

Ab dem 04. Mai ist der Einzelunterricht an Musikschulen wieder als Präsenzunterricht gestattet. Unsere Lehrkräfte werden sich diesbezüglich mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald wir in unseren Unterrichtsräume in Absprache mit den Kommunen und den allgemeinbildenden Schulen entsprechende Regelungen umsetzen konnten.

 

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2(Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)In der ab dem 4. Mai 2020 gültigen Fassung:

 

§ 5 Hochschulen, Bildungsangebote, Prüfungen, Bibliotheken (...)

 

(2) Zulässig sind 1. Bildungsangebote in Volkshochschulen, Musikschulen (...)

wenn bei der Durchführung geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen und zur Begrenzung des Zutritts zu Schulungsräumen auf maximal 1 Person pro fünf Quadratmeter Raumfläche sichergestellt sind; der Mindestabstand von 1,5 Metern muss auch gewährleistet sein, wenn Personen sich in den Gängen zwischen Unterrichtstischen bewegen. In Musikschulen ist nur Einzelunterricht zulässig, in atmungsaktiven Fächern (Gesang, Blasinstrumente) ist eine Raumgröße von mindestens zehn Quadratmetern pro Person vorzusehen.

Am Sonntag um 18 Uhr gibt es wieder "Musik am Fenster". Wer Interesse hat mitzumachen, findet hier alle Infos und Noten:

https://www.vmb.nrw/2020/03/31/musik-am-fenster-3/

Einwilligungserklärung alternative Unterrichtsformen

ePaper
Teilen:

Elternbrief zum Unterricht nach den Osterferien

ePaper
Teilen:

Aktion "Musiker*innen für Deutschland"

Sonntag, 22.03.20, 18 Uhr

Musiker*innen in der ganzen Republik spielen an ihren geöffneten Fenstern "Freude schöner Götterfunken"

Dirk van Betteray spielt zu Hause bei geöffnetem Fenster (Video siehe unten),

mit ihm an vielen Fenstern der Region Menschen von:

Musikschule der Homburgischen Gemeinden sagt Unterricht und Veranstaltungen bis zu den Osterferien ab

Nach Beschluss der Landesregierung NRW vom 15. März ist die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet. Deshalb schließt die Musikschule der Homburgischen Gemeinden gemäß der Vorgabe der Landesregierung den Unterrichtsbetrieb ab Montag, 16.03.20  zunächst bis zum 19. April 2020.

 

Sämtlicher Unterricht sowie Veranstaltungen (Jubiläumskonzert 31.03., Klassenvorspiele....) fallen bis zu den Osterferien aus.
 
Im April werden von den Schüler*innen bzw. deren Eltern keine Gebühren eingezogen.

Klavierunterricht von Klassik bis Jazz, von Liedbegleitung bis zum Spiel ohne Noten

 

Henning Wolter,  Klavierdozent der Musikschule der Homburgischen Gemeinden in Wiehl und Nümbrecht nimmt an beiden Standorten weitere Schüler auf. Er bietet Klavierunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters in Klassik/Rock/Pop/Jazz sowie Liedbegleitung, Improvisation und Spiel ohne Noten an. Henning Wolter ist ein renommierter Jazzpianist. Er hat an der Musikhochschule in Arnheim mit Abschluss in Instrumentalpädagogik studiert, hat langjährige Unterrichtserfahrung, bereits 6 CDs unter eigenem Namen produziert sowie  Filmmusikproduktionen für WDR und Industriefilme und  Rundfunkmitschnitte für BR, HR, DLF und SR gemacht. Interessierte wenden sich bitte zur Vermittlung einer Probestunde an die Geschäftsstelle der Musikschule, Tel.: 02262-99260, b.platz@wiehl.de.

Aufgrund der Corona-bedingten Schulschließung des Schulzentrums Nümbrecht fällt in dieser Woche der Musikschul-Unterricht im Schulzentrum Nümbrecht aus. Davon betroffen sind auch alle Proben der Chorakademie.

Die Musikschule "jubelt" mit Beethoven

ePaper
40 Jahre Musikschule der Homburgischen Gemeinden
10 Jahre Chorakademie
250 Jahre Beethoven

Teilen:

Stimmbildung für Chorsänger*innen

Kooperation von Musikschule und

KreisChorVerband Oberberg

 

Für den Kreischorverband Oberberg e.V. in Kooperation mit der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V.  bietet die Sängerin und Stimmbildnerin Josephine Pilars de Pilar einen eintägigen Workshop für Chorsängerinnen und -sänger an sowie für Menschen, die viel sprechen müssen und mit ihrer Stimme nicht immer klarkommen. In diesem Workshop dürfen Fragen gestellt werden, rund um die Stimme. Wir singen und erlernen gemeinsam leichte bekannte Melodien und Kanons. Durch die professionelle Anleitung können die Teilnehmenden ihre Stimme neu erleben. Der Workshop findet in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V. statt, an der Frau Pilars de Pilar auch als Gesangsdozentin tätig ist. Dadurch können auch Personen teilnehmen, die keinem der Mitgliedschöre des KreisChorVerbandes Oberberg angehören.

 

Wann?                 Samstag, 21. März von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

                              

Wo?                      Burghaus Bielstein, Burgstraße 9, 51674 Wiehl               

 

Kosten                 für Chorsänger*innen aus einem Mitgliedschor des KreisChorVerbandes Oberberg kostenfrei; Externe zahlen einen Beitrag von 10€ an die Musikschule der Homburgischen Gemeinden (zahlbar in bar am Tag selbst)

 

Verpflegung      Wasser wird zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt.

 

Anmeldung       bis zum 1. März an seminare@kcv-oberberg.de

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Pro Chor sind maximal 5 Anmeldungen möglich.

 

Die Musikschule der Homburgischen Gemeinden gratuliert ihren erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim diesjährigen Regionalwettbewerb

 

Marie Dörr (Klasse: Benjamin Müllenmeister) und Marie Budrewitsch (beide Querflöte) AG II

erhielten 22. Punkte und einen 1. Preis.

 

Julian Göckel (Klarinette) und Nathanael Alcedo Hufnagel (Saxophon, Klasse: Udo Göckel) (AG IV erhielten 23. Punkte und einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

 

Marlon Krekow (Gitarre, Klasse: Mirko Salispahic) AG II erhielt 24 Punkte und einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

 

Lennart Krekow (Gitarre, Klasse: Mirko Salispahic) AG II erhielt 23 Punkte und einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Dozentenkonzert der Musikschule der Homburgischen Gemeinden

 

Blühe, mein Herz,

blüh' auf...

Clara Schumann

Fanny Mendelssohn-Hensel

Alma Mahler

             ...in Liedern und Texten

 

Am Freitag, den 31.01.2020 um 19.00 Uhr findet in der Burg Bielstein ein für Musikliebhaber besonders interessanter Abend statt: Jörn Wollenweber (Schauspiel Oberberg) beleuchtet in seiner Lesung eindrücklich und anrührend die für ihre Zeit ungewöhnlichen Lebensläufe der drei Komponistinnen Clara Schumann, Fanny Mendelssohn-Hensel und Alma Mahler. Das oberbergische Musikerpaar Antje und Michael Bischof (Sopran, Klavier) bringt eine Auswahl aus dem vielfältigen Schaffen der drei Tonkünstlerinnen zu Gehör, das in seinem musikalischen Gehalt dem Werk ihrer männlichen Kollegen ebenbürtig ist.

Der Eintritt ist frei, Spenden für das Hilfsprojekt „Aanchal“ (für Straßenkinder in Bhopal / Indien) sind willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 18.01.2019, 17:00 Uhr, veranstaltet der Deutsche Tonkünstlerverband Köln/Aachen e.V. in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e. V. das dritte Konzert der Reihe „Das junge Konzertpodium 2020“ im Bielsteiner Burghaus (Burgstraße 9, 51674 Wiehl)

Es musizieren Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbes "Auswahlspiele" zwischen 6 und 16 Jahren auf den Instrumenten Klavier, Violine, Viola und Violoncello, darunter auch mehrere Kinder und Jugendliche aus dem Oberbergischen Kreis. Der Eintritt ist frei.

Wir wünschen allen Schülern, Eltern und Lehrkräften

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gutes Jahr 2020!

Stellenausschreibung EMP

ePaper
Wir suchen eine neue Lehrkraft für Elementare Musikpädagogik

Teilen:

Regionalwettbewerb 2020: 25./26. Januar in Bergisch Gladbach

Folgende Kategorien sind ausgeschrieben:
Solo: Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop)
Ensemble: Streicher-Ensemble, Bläser-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik, Neue Musik
Die Ausschreibung 2020 finden Sie unter https://www.jugend-musiziert.org/ausschreibung

Anmeldeschluss zum Wettbewerb: jeweils 15. November des Vorjahres!
Anmeldung nur mit dem elektronischen Anmeldeformular www.jugend-musiziert.org

Anschließend die Anmeldung bitte ausdrucken und unterschrieben an den Regionalausschuss senden.
Auch hierfür ist der 15. November 2019 der späteste Termin.

Musiker-Ehrung 2020: 16. Februar in Bergisch Gladbach und Nümbrecht
Landeswettbewerb 2020: 20. - 24. März in Essen
Bundeswettbewerb 2020: 28. Mai - 4. Juni in Freiburg/Breisgau

Hier finden Sie uns

Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V.:

Postanschrift:
Bahnhofstr. 1 (Rathaus)
51674 Wiehl

Besucheranschrift:

Bahnhofstraße 14, 51674 Wiehl

Kontakt

Rufen Sie einfach an 02262-99260,

oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V.